Unterwegs mit mobilem Studio.

Bei dem Shooting mit Nanuk, einem Husky-Mix aus Spanien, kam wieder unser mobiles Studio zum Einsatz. Schnell war klar, dass wir das Studiosystem auf der überdachten Terrasse aufbauen wollten. Das Wetter war leider, wie eigentlich schon den ganzen Sommer, sehr unbeständig und erstes Donnergrollen war in der Ferne zu hören. Auf der Terrasse war es recht windgeschützt, so dass wir dort gut fotografieren konnte.

Bei großen Hunden sollte man vor dem Stativsystem mindestens 3-4 m Platz haben. Bei uns reichte das so gerade, und ich brauchte nicht im Blumenbeet zu liegen.

Da wir nachmittags fotografiert haben, war es hell genug, so dass keine Blitze notwendig waren.

Wir fotografierten mit den Hintergründen “Niels” und “Ulli”, jeweils mit passenden Requisiten. Eine passende Nachbearbeitung und ein Overlay geben den Bildern dann einen natürlichen Look und erst auf dem 2. Blick sieht man, dass es sich um Studioaufnahmen handelt.